• Do. Aug 18th, 2022

SAIN – Sachsen-Anhalt im Netz

www.SAIN.de – Nachrichten aus Sachsen-Anhalt

Bisher unbekannte Täter legen Schottersteine auf Schiene bei Burg – Zeugenaufruf

Jul 6, 2020 ,

Am Samstag, den 4. Juli 2020 erhielt die Bundespolizeiinspektion Magdeburg durch die Notfallleitstelle der Bahn die Mitteilung über einen gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr im Bereich des Bahnhofes Burg. Durch den oder die bisher unbekannten Täter wurde auf einer Länge von insgesamt über sieben Metern mehrere Schottersteine auf die Schiene gelegt. Ein Regionalexpress, der auf der Strecke Magdeburg – Berlin unterwegs war, überfuhr um 18.25 Uhr die Hindernisse. Da am Zug keine Beschädigungen festgestellt wurden, meldete der Triebfahrzeugführer den Sachverhalt an seine Einsatzleitstelle und setzte seine Fahrt anschließend fort. Ein Gegenzug, der kurz danach die Strecke passierte, bemerkte die überfahrenen Steine und meldete dies ebenfalls seiner Zentrale. Diese wiederum setzte die Bundespolizei in Kenntnis, welche sich unverzüglich zum Ereignisort begab. Die Absuche nach Tätern blieb erfolglos. Durch den Vorfall und der dadurch entstandenen Streckensperrung im Zeitraum von 18.29 bis 19.53 Uhr kam es bei zwei Zügen zu insgesamt 28 Minuten Verspätungen. Betroffen hiervon waren ein Personen- sowie ein Güterzug. Die Bundespolizeiinspektion Magdeburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht unter anderem auch nach Zeugen. Wer hat zum Tatzeitpunkt im Bereich des Bahnhofes Burg Personen oder Fahrzeuge bemerkt, die mit dieser Straftat im Zusammenhang stehen könnten? Sachdienliche Hinweise werden in der Bundespolizeiinspektion Magdeburg (Tel.: 0391 / 56549 555), unter der kostenfreien Bundespolizei-Hotline (Tel.: 0800 / 6 888 000) oder bei jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen. Weiterführende Informationen können auch über das Hinweisformular auf der Bundespolizei-Homepage www.bundespolizei.de gegeben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.