Oktober 19, 2021

SAIN – Sachsen-Anhalt im Netz

www.SAIN.de – Nachrichten aus Sachsen-Anhalt

Mann in Großkorbetha klettert über Zug

Am Mittwoch, den 22. September 2021 wurde die Bundespolizei durch Mitarbeiter der Bahn über einen Reisenden am Bahnhof Großkorbetha informiert, der die Regionalbahn, welche von Halle nach Eisenach unterwegs war, verließ. Anstatt den Bahnsteig zu nutzen, kletterte der Mann jedoch über den Zug und verschwand anschließend durch den Personentunnel in unbekannte Richtung. Die Hintergründe seines Verhaltens sind derzeit noch völlig unklar. Glücklicherweise ist es hierbei nicht zu einem Stromschlag gekommen, der ihm sein Leben hätte kosten können. Erfahrungsgemäß gehen derartige Sachverhalte nicht so glimpflich aus. So wurden in Mitteldeutschland zuletzt am 31. August in Niesky, bei Görlitz zwei Jugendliche im Alter von 14 und 17 Jahren bei solch einer ähnlichen Aktion schwer verletzt und mussten mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Daher warnt die Bundespolizei erneut eindringlich: “Nähere Dich niemals einer Oberleitung! Sonst kann es dich schnell aus dem Leben reißen.” Durch die Bahn-Oberleitungen fließen 15.000 Volt. Das ist fast 65-mal mehr Spannung, als in der Steckdose zu Hause. Schon bei der Annäherung kann es zu einem Stromschlag kommen. “Wir wollen, dass Du sicher ankommst!” Denn auch die Schutzengel sind in solchen Fällen nicht immer verfügbar. Die Ermittlungen der Bundespolizei dauern an. Zudem konnte der Mann für die Fahrt keinen gültigen Fahrschein vorweisen, wie die Kundenbetreuerin den Sachverhalt aufnehmenden Bundespolizisten mitteilte.