• Di. Okt 4th, 2022

SAIN – Sachsen-Anhalt im Netz

www.SAIN.de – Nachrichten aus Sachsen-Anhalt

Jobcenter statt Leerstand im Quartier „Alte Sparkasse“ in Weißenfels

Mai 18, 2022

Am 16. Mai 2022 fand die feierliche Schlüsselübergabe im Quartier „Alte Sparkasse“ in Weißenfels statt. Der Präsident des Landesverwaltungsamtes, Herr Thomas Pleye, überreichte diesen dem Landrat des Burgenlandkreises, Herrn Götz Ulrich.

Das Quartier bildete einen der größten städtebaulichen Missstände in der Weißenfelser Altstadt. Das ehemalige Sparkassengebäude stand seit dem Jahr 1996 leer. Für die Entwicklung des Quartiers war sowohl auf Grund der Eigentumsverhältnisse als auch durch die hohe ehemalige Nutzungsdurchmischung ein quartiersbezogener Entwicklungs- und Umsetzungsansatz notwendig.

Entwicklungsmöglichkeiten boten sich u.a. in den Bereichen Dienstleistungen, Verwaltung und Einzelhandel. Der quartiersbezogene Ansatz bezüglich der Wärmeversorgung aus dem Nahwärmenetz und der Problematik des ruhenden Verkehres (Parkierung) war ein Hauptkriterium.

Im September 2015 wurde durch den Kreistag des Burgenlandkreises der Grundsatzbeschluss zum Neubau des Jobcenters am Standort des ehemaligen Sparkassengebäudes in Weißenfels gefasst. Gegenstand des Bauvorhabens sollten die Sanierung des bereits bestehenden Gebäudes sowie der Neubau von zwei flankierenden Gebäuden sein. Die sich anschließenden Bemühungen um die Sicherung der Finanzierung und die Beantragung von Fördermitteln schritten bereits im Dezember 2015 so gut voran, dass das Grundstück durch den Burgenlandkreis erworben werden konnte.

Der im Programm „Soziale Stadt“ durch die Stadt Weißenfels gestellte Antrag hatte aufgrund des überzeugenden Konzeptes Erfolg und endete in einer Bewilligung in Höhe von 3.000.000,00 € (Kostenrahmen: 4.500.000,00 €). Die Gesamtkosten wurden durch die staatliche technische Verwaltung mit einem Wert in Höhe von ca. 11,5 Mio. € bestätigt. Vor dem Hintergrund der stetig steigenden Baupreise wurde seitens des Bauherren, des Burgenlandkreises, für die Umsetzung des Vorhabens ein Gesamtkostenvolumen in Höhe von 12,2 Mio. € erwartet.

Im Jahr 2020 konnte für die beiden flankierenden Neubauten das Richtfest gefeiert werden. Das Projekt Quartier „Alte Sparkasse“ sollte laut Angaben der Planer einen Zeitrahmen von sechseinhalb Jahren zwischen Grundsatzbeschluss bis zur Fertigstellung beanspruchen.

Der Plan konnte gehalten werden, die Anstrengungen aller Beteiligten waren nunmehr von Erfolg gekrönt und endeten in der gestrigen feierlichen Übergabe des Schlüssels.

Daten zum Antrag und zur Bewilligung

Förderprogramm:Soziale Stadt
Kostenvolumen (Stadt Weißenfels):4,5 Mio. €
Programmjahr:2015
Fördermittel (Bund+Land):3 Mio. €
Antragstellung (Stadt Weißenfels):24.11.2014
Bewilligung (LVwA):10.11.2015
Bauzeit:2017-2022

Foto: Landesverwaltungsamt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.