Ab sofort ist das Schülerferienticket für Sachsen-Anhalt und den MDV bei allen beteiligten Verkehrsunternehmen. Das Ticket ist die Fahrkarte in die Ferien. Junge Leute sind damit die ganzen Ferien über mit Bahn und Bus mobil: in Sachsen-Anhalt und rund um Leipzig. Sogar eine Berlinfahrt ist dabei.

“Das ist die Eintrittskarte in die Sommer-ferien”, sagte Verkehrsminister Thomas Webel heute beim Start der Aktion am neuen Rutschenturm im Magdeburger Elbauenpark. “Das Schülerferienticket bringt Mobilität und Freiheit. Nach Zeiten der Einschränkung ist das besonders wichtig.” Webel ermutigte Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit zu nutzen mit Freunden etwas zu unternehmen, das Land zu erkunden und Verwandte zu besuchen, die man länger nicht sehen konnte. Dabei sollten die Masken- und Abstandsregeln beachtet werden.

Der Minister präsentierte gemeinsam mit den Schülermodels Lucie Buhmann aus Salzwedel, Isabel Hentschel aus Magdeburg, Jonathan Fütz aus Halle und Vanessa Bagirov aus Stendal das Motiv des Schülerferientickets 2020. Das Motto dieses Jahres lautet: “Bahn und Bus – aber sicher!” Auf Plakaten und in vielen Medien werben die Jungen und Mädchen für erlebnisreiche Ferien mit dem Schülerferienticket.
Die Tickets gibt es ab 29. Juni bei allen beteiligten Verkehrsunternehmen.
Das Schülerferienticket ist eine Initiative des Landes Sachsen-Anhalt gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen und dem Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV). Die Aktion wird im Landesauftrag betreut von Sachsen-Anhalts Nahverkehrsservicegesellschaft Nasa. Das Schülerferienticket kann genutzt werden von Vollzeitschülern bis einschließlich 22 Jahre und kostet 28 Euro. Es gilt vom 16. Juli bis 26. August 2020 für alle Nahverkehrsmittel in Sachsen-Anhalt und im MDV-Gebiet, also auch für die Gegend rund um Leipzig, ebenso wie für Ausflüge nach Wolfsburg. Auch eine einmalige Fahrt nach Berlin ist dabei. Gratis dazu gibts ein Gutscheinheft mit zahlreichen Vergünstigungen.

Tipps und Infos unter www.sft-sachsen-anhalt.de

Foto: Nasa GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.