Mehrere Zigarettenautomaten angegriffen- Memleben, Siersleben, Großörner, Könnern

In Kaiserpfalz OT Memleben wurde ein Zigarettenautomat vermutlich mittels Pyrotechnik aufgesprengt. Laut Zeugenangaben war Sonntag gegen 04.30 Uhr ein dumpfer Knall zu hören. Der Automat wurde durch die Sprengung aus der Mauer gerissen und komplett zerstört. Bargeld und Tabakwaren wurden nach derzeitige erkenntnisstand entwendet. In der Nacht zu Sonntag flexten unbekannte Täter einen Zigarettenautomaten in Gerbstedt OT Siersleben auf. Entwendet wurde das darin befindliche Bargeld. Über 180 Schachteln Zigaretten wurden zurückgelassen. In der Nacht von Freitag zu Samstag wurde versucht im Schwimmbad Mansfeld, OT Großörner einen Automaten aufzubrechen. Es entstand erheblicher Sachschaden. Vermutlich in den Nachtstunden zum Freitag, wurde der […]

Betrunkener in Großkugel lässt Essen anbrennen

Starke Rauchentwicklung in einer Wohnung in Großkugel, Am Schrebergarten führte Sonntag gegen 13.30 Uhr zum Einsatz von Feuerwehr und Polizei. Der Mieter war eingeschlafen, während auf dem Herd das Essen anbrannte. Er wurde vorsorglich ambulant behandelt. Eine Atemalkoholkontrolle bei dem Mann ergab 2,5 Promille.

Ladendiebin in Halberstadt verletzt Mitarbeiterin bei Fluchtversuch

Am 20.06.2020 stellten Mitarbeiter eines Supermarktes in der Magdeburger Straße eine Frau fest, die gerade Lebensmittel entwendete. Gegen 14:15 Uhr wurde die Frau, 56 Jahre alt aus Halberstadt, beim Passieren des Kassenbereichs durch zwei Mitarbeiterinnen des Supermarktes angesprochen. Die 56-Jährige versuchte daraufhin aus dem Objekt zu flüchten, was durch zwei Mitarbeiterinnen verhindert wurde. Es kam am Ausgang zu einer Rangelei, bei der eine der Mitarbeiterinnen, eine 54-jährige Osterwieckerin, zu Fall kam, und sich dabei leicht verletzte. Letztendlich konnte die 56-Jährige durch hinzueilende Passanten gestellt werden. Die eintreffenden Beamten des Polizeireviers Harz leiteten gegen die 56-jährige Halberstädterin ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischen […]

Radfahrer belästigt junge Frau am Universitätsplatz in Magdeburg

Am frühen Sonntagmorgen lief die 24-jährige Geschädigte über den Universitätsplatz. Dort traf sie auf einen unbekannten Radfahrer, der sie unsittlich berührte. Der Radfahrer entfernte sich, als zufällig zwei Mitarbeiter des ordnungsamtlichen Außendienstes am Universitätsplatz vorbeikamen. Der Radfahrer fuhr ein Trekkingrad und war mit einem grauen Kapuzenshirt und einer dunklen Hose bekleidet. Zeugen, die Hinweise zum unbekannten Radfahrer geben können, werden gebeten, sich bei der Magdeburger Polizei zu melden (Telefon 5463295).

Drogendealer am Hasselbachplatz in Magdeburg festgenommen

Polizeibeamte, die sich am Hasselbachplatz aufhielten, beobachteten am Sonnabendabend einen Radfahrer und entschlossen sich zu einer Kontrolle. Als die Beamten den Radfahrer ansprachen, warf dieser eine Tüte über eine Mauer in der Sternstraße. Beim Radfahrer handelte es sich um einen 30-jährigen Magdeburger, der sich während der Kontrolle sehr nervös verhielt. Die vom Radfahrer weggeworfene Tüte enthielt etwa 200 Gramm eines pulverförmigen Betäubungsmittels. Der Radfahrer wurde vorläufig festgenommen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurden weitere Betäubungsmittel und Diebesgut aufgefunden.

Schlägerei unter Syrern am Nicolaiplatz in Magdeburg

Am Nicolaiplatz kam es am Abend des 20.06.2020 zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 17-jährigen Syrer und einem 24-jährigem Syrer. Der Ältere schlug dem Jüngeren mit einer Glasflasche auf den Kopf und bewarf ihn anschließend mit den Scherben der zerbrochenen Flasche. Der Jüngere erlitt Verletzungen, die ambulant im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Schwerpunktwoche „Ablenkung“ bei der Polizei in Sachsen-Anhalt vom 22.06. bis 28.06.2020

Im Zeitraum vom 22. bis 28. Juni 2020 wird die Polizei in Sachsen-Anhalt vermehrt Verkehrskontrollen durchführen und darüber hinaus in den sozialen Netzwerken die Nutzer zu dem Thema „Ablenkung im Straßenverkehr“ sensibilisieren.  Im Zuständigkeitsgebiet der Polizeiinspektion Halle (Saale) werden am Donnerstag, dem 25.06.2020, im Verlauf des ganzen Tages Verkehrskontrollen zu beispielsweise der unerlaubten Handynutzung, Nutzung von Kopfhörern während der Fahrt oder falscher Ladungssicherung stattfinden.  Die Schwerpunktwoche wird auf folgenden Kanälen der Polizei begleitet: www.twitter.com/Polizei_HAL www.twitter.com/Polizei_MD www.twitter.com/Polizei_SDL www.twitter.com/Polizei_DE www.instagram.com/polizei.sachsenanhalt

Polizisten in Hettstedt angegriffen

In Hettstedt, Aschersleber Straße feierten mehrere Personen auf einem Firmengelände. Einer der Feiernden wurde plötzlich aggressiv und schlug einen Beteiligten. Weitere Personen bedrohte er mit einer Bierflasche. Dann beschädigte er drei PKW und andere Gegenstände. Bei Eintreffen der Polizei, welche Samstag gegen 23.55 Uhr alarmiert wurde, reagierte er weiter aggressiv, schlug und trat um sich. Ihm musste zeitweilig die Handfessel angelegt werden. Gegen den 41Jährigen wurden diverse Anzeigen erstattet.

Streit in Spätshop in Magdeburg eskaliert, zwei Verletzte

In der Freitagnacht kam es vor einem Spätshop in der Lübecker Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen. Ein anfänglich verbal geführter Streit eskalierte derart, dass die Personen, die sich vor dem Spätshop aufhielten, mit Steinen und Flaschen beworfen wurden. Ein 24-jähriger Mann und eine 20-jährige Frau wurden wegen ihrer leichten Verletzungen ambulant im Krankenhaus behandelt. Bei der Tätergruppierung handelte es sich um sechs bis acht unbekannte Personen mit südländischem Aussehen, die im Rahmen der Fahndung nicht mehr festgestellt werden konnten.

Explosion in Werkstatt in Sangerhausen

Freitagnachmittag kam es zu einem Arbeitsunfall in Sangerhausen (Bauhof). Zwei Mitarbeiter führten in einer Werkstatt Schweißarbeiten durch. Aus bisher ungeklärter Ursache kam es zu einer Explosion vermutlich eines Fasses. Hierdurch wurden zwei Personen verletzt. Ein 54jähriger Mitarbeiter erlitt schwere Verletzungen und wurde mittels Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Halle (Saale) gebracht. Ein 51jähriger Mitarbeiter erlitt ein Knalltrauma und befindet sich ebenfalls in ärztlicher Behandlung in einem Krankenhaus. Polizei und das Landesamt für Verbraucherschutz haben die Ermittlungen zum Hergang des Arbeitsunfalls aufgenommen.  

Zahlreiche Anzeigen gegen Autofahrer in Halle

Im Bereich Halle (Saale), Ludwig-Wucherer-Straße / Steintor wurde ein PKW mit auffälliger Fahrweise am Freitag gegen 22.45 Uhr gemeldet. Der PKW flüchtete, als ihn Polizeibeamte kontrollieren wollten. Hierbei war der Wagen mit sehr hoher Geschwindigkeit unterwegs, nutze teilweise die Fahrbahn in entgegengesetzter Richtung (Volkmannstraße) und gefährdete andere Fahrzeuge. Über die Berliner Straße, Freiimfelder Straße bis in die Reichsbahnsiedlung setzte der VW seine Fahrt fort, dabei ignorierte der Fahrer auch „rote“ Ampeln. Dabei versuchte der Fahrer auch ein Polizeifahrzeug zu rammen. Dann verunfallte der PKW und fuhr in einen Zaun. Personen kamen nicht zu Schaden. Ein Atemalkohol- sowie ein Drogenschnelltest bei […]

Mann in Wittenberg will Kind mit Gummibärchen in sein Auto locken

Wie der Polizei am 17.06.2020 um 13.49 Uhr mitgeteilt wurde, soll sich zwischen 07.00 Uhr und 07.05 Uhr in Wittenberg, Am Elbtor, folgender Vorfall ereignet haben: Nach Angaben eines 10-jährigen Jungen habe hinter ihm ein Fahrzeug gehalten. Der circa 60-70-jährige Fahrer soll ihm, zunächst zwei Zigaretten und anschließend eine Tüte Gummibärchen hingehalten haben. Danach soll er ein Handzeichen gegeben haben, welches der Junge zum Einsteigen gedeutet habe. Der Junge habe sich auf nichts eingelassen. Er habe sich weggedreht und entfernt. Der unbekannte Fahrzeugführer soll sein Fahrzeug in der Folge eingeparkt haben. Während des gesamten Geschehens sei nicht gesprochen worden. Die […]

Mann randaliert in Magdeburger Straßenbahn, bewirft Frau mit Jacke und zerstört Monitor

Am 18.06.2020, gegen 11:10 Uhr, verhielt sich ein 22-jähriger Mann aggressiv in einer Straßenbahn, verletzt wurde niemand. Nach ersten Erkenntnissen befand sich ein 22-jähriger Iraner in einer Straßenbahn der Linie 10 und warf einer 49-jährigen Insassin eine Jacke ins Gesicht. Ein couragierter 41-jähriger Zeuge forderte den Mann auf, die Insassin in Ruhe zu lassen. Daraufhin schlug der 22-Jährige auf einen Monitor in der Straßenbahn ein, wodurch dieser beschädigt wurde. Die Polizei konnte den 22-Jährigen an der Haltestelle Eiskellerplatz feststellen. Auch gegenüber den Beamten legte der Mann ein aggressives Verhalten an den Tag und lief mehrfach in den laufenden Fahrzeugverkehr. Während […]

Toilettenautomaten in Schierke aufgebrochen – 200 Euro erbeutet

In der Nacht vom 18.06.2020 zum 19.06.2020 brachen unbekannte Täter vier Automaten an den Toilettenhäusern  Am Winterbergtor in Schierke auf. In den Automaten befand sich Hartgeld. Die Benutzer der Toiletten müssen den Automaten bedienen, um das WC nutzen zu können. Dadurch befand sich in den Automaten eine größere Menge an Hartgeld. Die Täter konnten so über 200,- Euro erbeuten. Der Sachschaden ist höher, da durch den Einbruch die Automaten zerstört wurden. Die Spurensicherung des Polizeireviers Harz kam zum Einsatz und konnte Spuren sichern, die nun ausgewertet werden. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zur Tat oder zu den Tätern geben […]

Polizei in Halberstadt warnt vor Betrugsmasche – als Pflegeberatung ausgegeben

Das Polizeirevier Harz warnt vor neuer Betrugsmasche. Nach den weit bekannten Enkelbetrügern tauchen immer wieder andere Arten von Betrugsmaschen auf. Das Thema „Telefonbetrug“ bleibt weiterhin aktuell. Die Vorgehensweise ist dahingehend gleich, dass es einen Anruf bei den späteren Opfern gibt und der Anrufer glaubhaft macht, dass er von einer öffentlichen Stelle anruft. Über eine Legende wird dann versucht Vertrauen bei den Opfern zu erzielen. Ziel der Betrüger ist es immer an Geld oder Wertgegenstände zu gelangen. In einem derzeit bekannten Fall gab sich der Anrufer als Mitarbeiter einer Pflegeberatung aus und versuchte bereits am Telefon persönliche Daten zu erfragen. In […]

Schmuck für 10.000 Euro aus Wohnung geklaut

Aus der Wohnung einer 85-jährigen Seniorin ist Schmuck im Wert von ca. 10.000 Euro verschwunden. Da keinerlei Aufbruchsspuren bei der Anzeigenaufnahme festgestellt werden konnten, besteht die Annahme, dass die unbekannten Täter an einen Originalschlüssel gelangten und somit in die Wohnung die Geschädigten. Die Ermittlungen laufen.

“Schwarzfahrer” versucht gefälschten 50-Euro-Schein zu tauschen und führt weiteres Falschgeld, eine Schreckschusswaffe samt Munition, Drogen sowie diverse Messer bei sich

Am Donnerstag, den 18. Juni 2020 informierte ein Zugbegleiter einer Regionalbahn die Bundespolizei in Magdeburg gegen 23.30 Uhr über einen Reisenden, der keine Fahrkarte bei sich führte und bei dem Mitarbeiter der Bahn einen 50-Euro-Schein tauschen wollte. Der Geldschein erwies sich allerdings als gefälscht. Der Zug war auf der Strecke Wolfsburg – Magdeburg unterwegs. Nach Ankunft der Bahn am Hauptbahnhof Magdeburg, Bahnsteig 5 um 23.47 Uhr stand dementsprechend eine Streife bereit und nahm sowohl den 39-jährigen Mann, als auch den Geldschein in Empfang. Der Deutsche wurde für alle weiteren strafprozessualen Maßnahmen mit zur Dienststelle genommen. Bei der sich anschließenden Durchsuchung […]

Drogenrazzia in Weißenfels – vier Festnahmen

Im Laufe des gestrigen Tages erfolgte im Stadtgebiet von Weißenfels die Durchsuchung von sieben Wohnungen auf Grund von Beschlüssen des Amtsgerichtes Halle (Saale) wegen des Verdachtes des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln. Insgesamt wurden über 500 Gramm Drogen, wie zum Beispiel Crystal, Amphetamine und Ecstasy sichergestellt. Des Weiteren wurden drei Gasdruckwaffen, Hieb und Stichwaffen, Bargeld, gestohlene E-Bikes und weitere Dinge aufgefunden und sichergestellt.  Die Ermittlungen richten sich gegen vier Männer im Alter von 27 bis 55 Jahren sowie vier Frauen im Alter von 23 bis 42 Jahren. Alle sind deutscher Nationalität. Ein 36Jähriger, eine 42jährige und eine 23jährige Frau wurden vorläufig […]

Laubeneinbruch in Magdeburg – Einbrecher lässt es sich schmecken

Am 18.06.2020, gegen 22:30 Uhr, drang ein 50-jähriger Täter in eine Gartenlaube und bediente sich am Kühlschrank. Der Einbruch in eine Gartenlaube in der Neuen Neustadt wurde am Donnerstagabend festgestellt. Der Einbrecher verschaffte sich gewaltsam Zutritt zu der Laube, entnahm Essen aus dem dortigen Kühlschrank und verspeiste diese. Die 42-jährige Besitzerin der Gartenlaube stellte den 50-Jährigen fest und informierte die Polizei, da der Mann die Gartenlaube nicht verlassen wollte. Die Beamten nahmen den 50-Jährigen vorläufig fest. Nach sachleitender Entscheidung der Staatsanwaltschaft und Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde der 50-jährige Mann wieder entlassen.