Am Mittwochabend wurde bei Erdarbeiten im Bereich der Berliner Straße ein „komischer Gegenstand“ gefunden. Das etwa 23 cm lange und 6 cm dicke Metallstück wurde fotografisch gesichert und via Handy zur Erstbegutachtung an den Kampfmittelbeseitigungsdienst gesandt. Laut deren Aussage handelt es sich um einen Brandgranate. Die Mitarbeiter erschienen am Fundort und sicherten die Granate. Anschließend wurde sie zur Entsorgung abtransportiert. Es kam zu keiner Gefährdung der Bevölkerung um den Fundort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.