Frauenanteil in Gremien in Sachsen-Anhalt auf 37,5 Prozent gestiegen

Der Frauenanteil bei landeseigenen Unternehmen des privaten Rechts und Anstalten des öffentlichen Rechts belief sich im vergangenen Jahr in Sachsen-Anhalt auf 37,5 Prozent. Das ist im Vergleich zu 2018 eine Steigerung von zwei Prozent. Diese Zahlen stehen in dem am Dienstag vom Kabinett beschlossenen Gremienbericht, den das Ministerium für Justiz und Gleichstellung jährlich erstellt. Bei den öffentlich-rechtlichen Stiftungen wurde sogar eine Steigerung um vier auf 30,2 Prozent registriert. Damit waren 13 der 43 Landesmandate in den Gremien der öffentlich-rechtlichen Stiftungen 2019 von Frauen besetzt. Der Koalitionsvertrag legte eine paritätische Gremienbesetzung bis Ende 2017 fest. Gleichstellungsministerin Anne-Marie Keding sagte dazu: „Von […]

Tödlicher Verkehrsunfall bei Mücheln: Auto kracht gegen Baum

Aus bisher noch ungeklärter Ursache verunfallte am Dienstag kurz nach 17.00 Uhr ein SUV auf der Kreisstraße (K) 2165 bei Mücheln, Ortsteil Branderoda. Der Wagen kam ersten Erkenntnissen zufolge nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug prallte gegen einen Baum. Der 62-jährige Autofahrer aus dem Burgenlandkreis wurde dadurch tödlich verletzt. Es erfolgten sofort Reanimierungsmaßnahmen durch Ersthelfer und danach durch eine alarmierte Notärztin. Der Verletzte verstarb jedoch noch am Unfallort. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand waren keine weiteren Fahrzeuge an diesem Verkehrsunfall beteiligt. Eine Sperrung der K 2165 erfolgte bis 20.15 Uhr. Der SUV hat einen wirtschaftlichen Totalschaden und musste abgeschleppt […]

Alle Tönnies-Mitarbeiter in Weißenfels werden auf das Corona-Virus getestet

Der Burgenlandkreis hat heute eine Allgemeinverfügung erlassen, die allen Personen innerhalb des Schlachtbetriebes in Weißenfels aufgibt, sich auf SARS-CoV-2 durch das Gesundheitsamt des Burgenlandkreises testen zu lassen. Grund dafür ist, dass die Infektionskette bei dem positiv getesteten Werkvertragsarbeitnehmer, der eine Arbeitstätigkeit im Schlachthof in Weißenfels hätte aufnehmen sollen, nicht zweifelsfrei geklärt werden konnte. Nachbefragungen des Gesundheitsamtes des Burgenlandkreises bei der infizierten Person und dessen in Quarantäne befindlichen Kontaktpersonen ergaben widersprüchliche Aussagen zu den Angaben des betroffenen Werkvertragsunternehmens. Landrat Götz Ulrich: „Die Ursache der Infektion konnte ebenso wenig ermittelt werden wie die Frage, ob es nicht weitere Kontaktpersonen gab. Ein Infektionsgeschehen […]

Körperverletzung mit Pfefferspray am Nicolaiplatz in Magdeburg

Am 30.06.2020, gegen 00:30 Uhr, wurde ein 23-jähriger Mann von einem Unbekannten mit Pfefferspray besprüht. Ein 23-Jähriger befand sich im Bereich des Nicolaiplatzes und geriet hier in eine verbale Auseinandersetzung mit einer männlichen Person. Um den Streit zu beenden, verließ der 23-Jährige den Bereich. Kurze Zeit später wurde er von dem unbekannten Täter auf einem Fahrrad eingeholt und mit Pfefferspray besprüht. Danach entfernte sich der Täter. Der männliche Täter wurde wie folgt beschrieben: ca. 175 cm groß bekleidet mit einem grünen Kapuzenpullover augenscheinlich schwarzafrikanischer Herkunft Eine medizinische Behandlung wurde von dem 23-Jährigen abgelehnt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Angriff mit Tierabwehrspray in Magdeburg

Am 29.06.2020, gegen 18:30 Uhr, kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Magdeburgern. Zwei Magdeburger im Alter von 39 und 41 Jahren trafen sich am gestrigen Abend auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in der Magdeburger Altstadt. Die beiden Männer waren sich bekannt und gerieten in Streit. In der weiteren Folge sprühte der 39-Jährige dem 41-Jährigen Tierabwehrspray ins Gesicht. Der 41-Jährige wollte sich mit einer aufgefunden Glasflasche zur Wehr setzte, was jedoch misslang. Im Anschluss trennten sich die beiden Magdeburger. Der 41-Jährige wurde von Rettungskräften vor Ort behandelt. Polizeibeamte konnten den 39-Jährigen noch am Willy-Brandt-Platz antreffen und das Tierabwehrspray sicherstellen.

Versuchter Diebstahl von Fahrzeugen aus Autohaus in Haldensleben

In der Zeit vom 27.06. bis zum 29.06.2020 haben unbekannte Täter versucht, mehrere Autos vom Autohaus Konrad GmbH in Haldensleben zu entwenden. Die Täter versuchten gewaltsam bei drei Fahrzeugen die Türen aufzuhebeln. Das ist ihnen nicht gelungen, jedoch haben sie Sachschaden angerichtet. Ziel waren jeweils PKW Nissan Qashqai. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 03904/4780 entgegen.

Stipendienprogramm „Kultur ans Netz“ in Sachsen-Anhalt kommt

Das Land Sachsen-Anhalt hat das Stipendienprogramm „Kultur ans Netz“ ins Leben gerufen. Anträge können ab dem 20. Juli 2020 auf elektronischem Wege bei der Investitionsbank Sachsen-Anhalt gestellt werden. „Die notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben den Kulturbereich in empfindlichem Maße getroffen. Daher wollen wir mit dem Programm ‚Kultur ans Netz‘ die Kultur in Sachsen-Anhalt stärken. Wir entlasten freischaffende Künstlerinnen und Künstler und ermöglichen es ihnen, sich wieder auf ihren künstlerischen Schaffensprozess zu konzentrieren “, so Staats- und Kulturminister Rainer Robra. „‚Kultur ans Netz‘ soll neue Impulse für Kulturaktivitäten in Sachsen-Anhalt setzen.“ Mit dem 6 Mio. Euro umfassenden Programm werden […]

Neue Corona-Verordnung für Sachsen-Anhalt: größere Einschulungsfeiern möglich, Messen und Jahrmärkte wieder erlaubt

Sachsen-Anhalt hat im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus mit der heute vom Kabinett beschlossenen 7. Eindämmungsverordnung, die am 2. Juli in Kraft tritt, einige Lockerungen für die Bevölkerung präzisiert. Demnach werden fachkundig organisierte Feiern nicht erst ab 31. August sondern bereits am 29. August in geschlossenen Räumen mit bis zu 500 Personen ermöglicht. Bei den generell empfohlenen Veranstaltungen im Außenbereich bleibt es bei der Personengrenze von 1000. „Damit tragen wir den traditionellen Einschulungsfeiern in Sporthallen, Aulen und Festsälen am 29. August Rechnung“, sagt Sozialministerin Petra Grimm-Benne. Das am 26. Juni durch das Landesverwaltungsamt verfügte Beherbergungsverbot wird in die Verordnung […]

Steaks aus Gartenhaus in Wanzleben geklaut

Aus einem Gartenhaus der Gartensparte Zukunft e.V.“ in Wanzleben haben unbekannte Täter Fleischwaren entwendet. Sie verschafften sich gewaltsam Zugang zum Gartenhaus und entwendeten aus dem Kühlschrank Rindersteaks und Lammlachse. Der angerichtete Schaden wurde auf ca. 100 Euro geschätzt. Die Tat hat sich vermutlich am 26.06.2020 zwischen 01:55 Uhr und 02:10 Uhr zugetragen. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 03904/4780 entgegen.

Zwei neue Corona-Infektionen in Sachsen-Anhalt gemeldet

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen in Sachsen-Anhalt liegt bei 1.875 Fällen. Aktuell ergibt sich folgende Lage in den Landkreisen: Melde-Landkreis Ergebnis Veränderung zur Vormeldung29. Juni,10:37 Uhr verstorben LK Altmarkkreis Salzwedel 35 0 1 LK Anhalt Bitterfeld 73 0 2 LK Börde 165 0 13 LK Burgenlandkreis 122 0 2 LK Harz 259 0 5 LK Jerichower Land 34 0 2 LK Mansfeld-Südharz 55 +1 2 LK Saalekreis 134 0 7 LK Salzlandkreis 71 0 0 LK Stendal 107 0 6 LK Wittenberg 158 0 3 SK Dessau 67 0 2 SK Halle 366 +1 11 SK Magdeburg 229 0 3 […]

Brand in der Ludwig-Wucherer-Straße in Halle

Am Montagabend, 19.50, Uhr ist es in der Ludwig-Wucherer-Straße zu einem Zimmerbrand im Wohnzentrum für Flüchtlinge gekommen. Das Zimmer ist dabei völlig ausgebrannt. Ob weitere Wohnungen durch das Feuer oder das Löschwasser in Mitleidenschaft gezogen wurden, wird erst eine Nachkontrolle ergeben können. Auch die notwendige Brandortuntersuchung kann erst am Dienstag, dem 30. Juni 2020 stattfinden. Insgesamt dreizehn Hausbewohner des zweiten bis vierten Obergeschosses wurden in Wohnunterkünfte der südlichen Innenstadt gebracht, da ihre Zimmer derzeit nicht bewohnt werden dürfen. Die Statik des Gebäudes wird am 30. Juni 2020 durch das Bauordnungsamt überprüft. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Ein 20-jähriger Heranwachsender […]

Grube Brüchau: Landtagsbeschluss zur Schließung gilt

Im Ausschuss für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung stand am vergangenen Donnerstag das Thema „Bohrschlammdeponie Brüchau“ auf der Tagesordnung. Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie war gebeten, zum fachlichen Stand zu berichten. Der Landtag hat beschlossen, dass die Grube in Brüchau geleert und die Stoffe an andere Stelle verbracht werden sollen. Weder Staatssekretär Klaus Rehda noch das Ministerium stellen sich gegen den Beschluss des Landtages. Die hierfür notwendigen Ressourcen, geschätzte 100 Millionen Euro, müssen durch den Landtag in kommenden Haushaltsplänen bereitgestellt werden. Fachlich hat Staatssekretär Rehda im Ausschuss erläutert, dass diese Variante aufgrund der fachlichen und rechtlichen Lage nicht aus […]

Mann stirbt bei Abrissarbeiten in Hettstedt

Bei Abrissarbeiten kam es am frühen Morgen in einer Firma zu einem tragischen Arbeitsunfall. Aus noch ungeklärter Ursache geriet ein 51-jähriger Arbeiter unter einen Stahlträger, der zuvor an einem Bagger hing. Der Mann verstarb noch am Unfallort. Das Landesamt für Verbraucherschutz wurde eingeschaltet. Die Ermittlungen laufen.

Buttersäure-Angriff auf Mehrfamilienhaus in Magdeburg

Am 29.06.2020, gegen 12:30 Uhr, kam es in einem Mehrfamilienhaus in Stadtfeld zu einer Sachbeschädigung durch Buttersäure. In einem Mehrfamilienhaus in der Fröbelstraße nahm ein Zeuge gegen Mittag einen stinkenden Geruch sowie eine Flüssigkeit auf dem Boden im Hausflur wahr und informierte die Rettungsleitstelle. Die Polizei sowie Kräfte der Feuerwehr begaben sich vor Ort, um den Sachverhalt zu prüfen. Es stellte sich heraus, dass es sich bei der Flüssigkeit um Buttersäure handelte. Die Feuerwehr brachte ein Bindemittel zum Einsatz, welches die Flüssigkeit neutralisierte. Ob es durch die Buttersäure zu Beschädigungen kam, konnte derzeitig noch nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei hat […]

Ladendiebin am Hauptbahnhof Halle stößt Verkäuferin mehrfach gewaltsam von sich, beleidigt und verletzt Bundespolizisten und leistet Widerstand

Am Sonntag, den 28. Juni 2020 bemerkte eine eingesetzte Streife der Bundespolizei im Hauptbahnhof Halle gegen 12.45 Uhr lautes Geschrei. Kurz zuvor entnahm eine Frau in einem Lebensmittelgeschäft, welches sich in der Bahnhofshalle befindet, diverse Waren aus den Regalen, steckte diese in eine mitgeführte Tasche sowie einen Rucksack und wollte den Laden verlassen, ohne die Waren zu bezahlen. Eine couragierte Verkäuferin versuchte die mutmaßliche Diebin davon abzuhalten. Diese stieß die 58-jährige Verkäuferin jedoch mehrfach gewaltsam von sich und flüchtete. Die Bundespolizisten eilten zum Ereignisort und stellten die Frau. Auch hier versuchte die 31-Jährige, die Einsatzkräfte mit allerlei Ellenbogenstößen zur Seite […]

Polizei in Halle warnt vor Betrug durch Zeitungsabo

Ein 86-jähriger Hallenser wurde am Donnerstag den 25.06.2020 durch einen unbekannten Täter angerufen und ihm durch diesen ein Gewinn von 83500 € aufgrund eines Zeitungsabonnement offeriert. Um diesen Gewinn zu erhalten sollte der 86-Jährige am 25.06.2020 Google Play Karten im Wert von 300€  kaufen. Den entsprechenden Karten-Code übermittelte der Rentner dem Anrufer am gleichen Tag. Am heutigen Tag meldete sich der Anrufer erneut und überredete den 86-Jährige weiter Google Play Karten im Wert von 900€  zu kaufen. Zwecks der Übergabe des Karten-Code wollte sich der Anrufer am heutigen Tag nochmals melden. Dem 86-Jährigen kam der Anruf im Nachhinein unseriös vor […]

Autofahrer in Magdeburg fährt Radlerin an – ihr Ehemann verprügelt den Autofahrer

Am 28.06.2020, gegen 17:40 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW-Fahrer und einer 50-jährigen Fahrradfahrerin, wobei die Radfahrerin verletzt wurde. Eine 50-jährige Fahrradfahrerin befuhr die Arthur-Ruppin-Straße in Richtung Kreuzgangstraße. Zum gleichen Zeitpunkt fuhr ein 28-jähriger Opel-Fahrer aus einer Parklücke. Die 50-Jährige musste nach links ausweichen und stürzte hierdurch über ihren Fahrradlenker, wodurch sie verletzt wurde. Rettungskräfte verbrachten die 50-Jährige zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Nach dem Verkehrsunfall waren der 28-jährige Opel-Fahrer und der Ehemann der verletzten Radfahrerin aneinandergeraten, wobei der 47-jährige Ehemann auf den Opel-Fahrer einschlug. Als Polizeibeamte den Verkehrsunfall aufnahmen, stellten sie fest, dass der 28-jährige Opel-Fahrer […]

Zwei PKW-Brände in Magdeburg – Zeugen für die Vorfälle in den Stadtteilen Neue Neustadt und Stadtfeld gesucht

Am 28.06.2020 brannten zwei Fahrzeuge in den Stadtteilen Neue Neustadt und Stadtfeld. Der erste Brand wurde am Sonntag, gegen 17:00 Uhr, am Moritzplatz festgestellt. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet ein PKW Nissan in Brand. Die Feuerwehr führte die Löscharbeiten durch und konnte einen technischen Defekt nicht ausschließen. Ein weiteres brennendes Fahrzeug wurde, gegen 23:30 Uhr, im Bereich der Weferlinger Straße gemeldet. In diesem Fall hatte ein Zeuge eine männliche Person beobachtet, wie diese augenscheinlich einen brennenden Gegenstand in das Auto warf und sich im Anschluss in Richtung Calvörder Straße entfernte. Der Innenraum des PKW Mercedes brannte aus, wodurch das Fahrzeug […]

200kg Kupferrohre aus Lagerhalle in Dessau-Roßlau gestohlen

In dem Zeitraum vom 28.06.2020,16.00Uhr bis 29.06.2020,05.25Uhr sollen unbekannte Täter in der Daheimstraße durch Öffnen des verschlossenen Tores sich Zutritt auf das Firmengelände verschafft haben. Anschließend öffneten sie mittels unbek. Werkzeuges das Vorhängeschloss der Lagerhalle, die sich links neben dem Eingangsbereich befindet. Dort wurde nichts entwendet. Außerdem wurde das Rolltor einer im hinteren Bereich befindlichen Lagerhalle  geöffnet. Das Rolltor war zur Hälfte offen. Aus dieser wurden ca. 200 kg Kupferschrott entwendetet. In derselben Lagerhalle befand sich eine separate Räumlichkeit, aus der ca. 200kg Kupferrohre gestohlen wurden. Außerdem wurden aus einem Büro 12 Pakete Kaffee und 160 € Bargeld aus einer […]

“der Wahrheit und der Menschlichkeit”: Spielzeit 2020/21 am Theater Eisleben

Mit dem Motto „der Wahrheit und der Menschlichkeit“ (Iphigenie V.3.) begeht das Theater Eisleben die kommende Spielzeit 2020/21. Mit der weinenden und der lachenden Theatermaske zieht das Theater Eisleben in diese. Außergewöhnliche Zeiten verlangen außergewöhnliche Taten und so beginnt der neue Spielplan nach dem Theaterfest am 21. August 2020 zum ersten Mal mit der Premiere eines Kinderstücks auf der Großen Bühne. Und das kann durchaus programmatisch für die Arbeit des Theaters Eisleben stehen: Das Augenmerk ist auf den Publikumsnachwuchs und der Blick nach vorn in die Zukunft gerichtet. Mit Rettungsaktionen und großem Ehrgeiz sollen verlorengegangene Premieren und Gastspiele nachgeholt, aber […]