• Fr. Dez 2nd, 2022

SAIN - Sachsen-Anhalt im Netz

www.SAIN.de - Nachrichten aus Sachsen-Anhalt

Wegen Falschgeld-Ermittlungen: Drogenplantage in Magdeburg aufgeflogen

Aug 19, 2020 ,

Auf der Grundlage eines Beschlusses des Amtsgerichts Magdeburg wegen Verdacht der Herstellung und Inverkehrbringen von Falschgeld, wurde am gestrigen Tag (Dienstag, 18.August 2020) die Wohnung in der Großen Diesdorfer Straße und der Garten in einer Kleingartenanlage in der Albert-​Vater-Straße eines 39-​jährigen Magdeburgers durchsucht.

Aufgefunden wurden dabei zahlreiche Gegenstände zur Herstellung von Falschgeld, wie Drucker, Geldkopien und ein Falsifikat.

Des Weiteren wurden szenetypische Utensilien für den Handel mit Betäubungsmitteln (Feinwaagen, Grinder, Verpackungsmaterial) sichergestellt.

Auch Pfandbanderolen, die dazu dienen Dosen und Flaschen, die eigentlich pfandfrei sind, zu bekleben und sie in den Rücknahmeautomaten zu schieben wurden aufgefunden.

Einen weiteren Fund machten die Ermittler dann im Garten des Tatverdächtigen: 31 Cannabispflanzen, die sowohl in einem Zelt als auch in einem Beet angebaut waren.

Nun wurden zusätzlich noch ein Verfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und ein Verfahren wegen Verdacht des Betruges gegen den Tatverdächtigen eröffnet.

Der 39-​Jährige wurde vorläufig festgenommen und nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Die Ermittlungen dauern an.

Foto: Polizei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert