• Fr. Sep 30th, 2022

SAIN – Sachsen-Anhalt im Netz

www.SAIN.de – Nachrichten aus Sachsen-Anhalt

Heimatstipendiat Etienne Dietzel im Johann-Friedrich-Danneil-Museum Salzwedel

Die erste Ausstellung, die im Rahmen des HEIMATSTIPENDIUMS#2 zu sehen ist, wird im Johann-Friedrich-Danneil-Museum Salzwedel gezeigt. Das Projekt, einmalig in Deutschland, wurde von der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt initiiert und findet nun schon zum zweiten Mal statt. 10 Künstlerinnen und Künstler haben dabei in zehn Museen und Gedenkstätten Sammlungen und Exponate gesichtet, erforscht und mit eigenen Arbeiten darauf reagiert.
ERRATISCHER BLOCK – Etienne Dietzel
5. September – 17. Oktober 2021
Gesteinsablagerungen – wie Findlinge –, die nicht in das geologische Bild einer Region passen, werden als Erratiker bezeichnet. Auch in der Altmark gibt es sie als Teil von faszinierenden Großsteingräbern. Eine am Museum entstandene Geschichtensammlung über „Sagenhafte Steine in der Altmark“ erörterte, wie das Auftauchen dieser Fremdkörper früher über das Wirken von Riesen erklärt wurde. Die Geschichten waren impulsgebend für die Arbeit von HEIMAT-Stipendiat Etienne Dietzel. Er suchte Steinformationen auf, fotografierte deren Oberflächen und legte die Texturen auf das 3 D-Modell eines Steins. So entstanden zahlreiche Bilder – Prints – von Steinen gleicher Form, aber mit unterschiedlicher Oberflächengestaltung.
In Fotografien widmete er sich modernen „Bedeutungsträgern“, wie z. B. Containern.
Etienne Dietzel, * 1986 in Bad Salzungen. Er lebt als freier Künstler in Halle.
www.etiennedietzel.de
Johann-Friedrich-Danneil-Museum Salzwedel
Das nach dem Historiker Johann Friedrich Danneil benannte Regionalmuseum befindet sich in einem eindrucksvollen Renaissancebau. Es zeigt Exponate aus der Geschichte der westlichen Altmark und der Hansestadt Salzwedel. Überregional bekannte Werke sind die um 1250 entstandene „Salzwedeler Madonna“ und der „Weinbergaltar“ von Lucas Cranach d. J. Historische Möbel, Waffen, altes Zunfthandwerk, Meisterwerke der Kirchenkunst u. a. Objekte zeugen von der Kunstfertigkeit altmärkischer Handwerker und Künstler. Auch die Geschichte des Salzwedeler Baumkuchens ist Thema, ebenso wie archäologische Funde. Zum Museum gehören ebenso das Geburtshaus von Jenny Marx und die Langobardenwerkstatt in Zethlingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.