November 29, 2021

SAIN – Sachsen-Anhalt im Netz

www.SAIN.de – Nachrichten aus Sachsen-Anhalt

Zwischen Saale und Fuhneaue: Kreisbereisung in die Gemeinde Petersberg

Am Freitag, den 15. Oktober machte sich Landrat Hartmut Handschak gemeinsam mit Bürgermeister Ronny Krimm von Orten der Begegnung und Gemeinschaft einen Eindruck, die in den nächsten Jahren in der Gemeinde Petersberg entstehen werden oder bereits geschaffen und weiterentwickelt wurden.

Der ehemalige Speicher in Morl soll unter dem Motto „Generationen verbinden – Lebenswert steigern – Landkultur erleben“ durch Fördermittel im Rahmen des Strukturwandels ein Treffpunkt für Jung und Alt werden. Die aktuelle Kita der Gemeinde platzt aus allen Nähten. Im Speicher soll eine neue und den modernen Standards entsprechende Kindertagesstätte entstehen, in der die Kinder spielen, entdecken und sich mit der älteren Generation austauschen sollen. Denn ein zweiter wichtiger Bestandteil werden altersgerechte Wohnräume sein. „Der Speicher soll zu einem Mehrgenerationenhaus ausgebaut werden, in dem die Kinder und die Seniorinnen und Senioren unter einem Dach Platz finden. Wie der Speicher mit Leben gefüllt wird, soll aber auch durch Bürgerbeteiligung abgefragt werden“, unterstreicht Bürgermeister Ronny Krimm (parteilos). Außerdem ist ein Begegnungsraum geplant für Freizeitgestaltung, zur Förderung von Vereinen und Institutionen und die politische Gremienarbeit.

Welchen Stellenwert solche Orte im ländlichen Raum haben, wurde dem Landrat in Mösthinsdorf vorgestellt. Mithilfe von Fördermitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds zur Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) wurde das zentrale „Offene Haus der Begegnung“ an der Rast- und Konzertkirche St. Georg  errichtet. Er ist Treffpunkt für die 240 Einwohnerinnen und Einwohner, den Mösthinsdorfer Heimatverein, der Freiwilligen Feuerwehr, den Heimatchor, Veranstaltungsort für Lesungen, Sportkurse oder Konzerte und auch ein Ort der Rast für die Touristen entlang des Radeweges Halle – Petersburg – Fuhne.

Bei der Begehung der Baustelle der ehemaligen Sekundarschule Ostrau wurde Landrat Hartmut Handschak über den aktuellen Stand informiert. Über das STARK V-Programm und Fördermitteln von fast 720 T Euro entstehen dort auf drei Etagen eine Kindertagesstätte, ein Hort und eine Grundschule.

Ein Ort für alle ist der Tierpark Petersberg. Gemeinsam mit Dr. Jürgen Fox, Vorstandsvorsitzender der Saalesparkasse eröffnete der Landrat das neue Wirtschafts- und Sozialgebäude sowie das neue Baumstachlergehege. Über große Sichtscheiben und in einem größeren Gehege mit Kletterbaum können die Besucherinnen und Besucher die Baumstachler erleben. Dank Spenden der Saalesparkasse und der Wettiner Schwestern GmbH findet das auch als Neuweltstachelschwein bezeichnete Tier hier sein neues Zuhause. Der Bau des Wirtschafts- und Sozialgebäudes wurde zu einem erheblichen über das LEADER-Programm finanziert.

„Ohne Fördermittel sind solche großartigen Projekte nicht realisierbar. Aber ein ebenso wichtiger Bestandteil ist das Engagement der Bürgerinnen und Bürger in den Ortschaften, die das kulturelle Leben, die Gemeinschaft und das Wir-Gefühl leben und stärken. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bedanken und freue mich, dies Entwicklungen erleben zu können“, betont Landrat Hartmut Handschak.

Foto: Landkreis Saalekreis