• Di. Jun 28th, 2022

SAIN – Sachsen-Anhalt im Netz

www.SAIN.de – Nachrichten aus Sachsen-Anhalt

„Kulissenwechsel“ im Forellenteich im Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland

Der Präsident des Landesverwaltungsamtes, Thomas Pleye, hatte am 18.05.2022 gleich zwei Anlässe, um der Einladung des Vorsitzenden des Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland e.V. zu folgen. Einerseits übergab er einen Fördermittelbescheid in Höhe von 442.000 Euro für das Projekt „Entwicklung ehemaliger Forellenteichkulisse als Laichhabitate für Amphibien und Trittsteinbiotop“, andererseits verabschiedete er mit warmen, dankenden Worten den langjährigen Vorsitzenden Harri Reiche.

Das Fördermittelprojekt dient der Revitalisierung von drei künstlichen Kleingewässern südwestlich der Ortschaft Borgau, welche ehemals als Forellenteiche genutzt wurden. Diese besitzen aufgrund von Verlandung, insbesondere infolge von Laub- und Substrateintrag, seit einigen Jahren keine ausreichende Wasserführung mehr und haben dadurch ihre Bedeutung als potentielles Habitat für wertgebende Amphibienarten (u.a. Kammmolch, Erdkröte, Moorfrosch, Knoblauchkröte, Wechselkröte) verloren.

Ziel der Maßnahme ist:

  • die Wiederherstellung und Aufwertung dieses Wasserlebensraumes für Amphibien durch Sicherstellung einer ausreichenden Wasserführung (Entschlammung/ Entlandung),
  • die Freistellung der Uferbereiche von Bewuchs für eine optimale Sonneneinstrahlung sowie
  • die flache Modellierung der nördlichen Uferbereiche, um somit die Akzeptanz als potentiellen Laichhabitat zu fördern und zu verbessern.

Mit den übergebenen Fördermitteln kann nun der Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland e.V. als Projektträger damit beginnen, Lebensräume zu schaffen sowie die Lebensraumbedingungen geschützter, heimischer Amphibienarten zu verbessern. Das Projekt soll innerhalb von 1,5 Jahren umgesetzt sein.


Hintergrund:
Das Landesverwaltungsamt unterstützt im Rahmen der Fachaufsicht die Naturparke insbesondere bei der übergreifenden Öffentlichkeitsarbeit. Zudem gewährt das Land Sachsen-Anhalt Zuwendungen zur Förderung der Koordinierungsstellen der Trägervereine der Naturparke des Landes zur Unterstützung der Koordinierung der ehrenamtlichen Naturschutzarbeit und der Ziele der Naturparke. Seit 2008 erhielt der Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland e.V. über 2,4 Mio. Euro (nach aktuellem Zuwendungsvertrag 219.750 Euro pro Jahr).

Foto: Landesverwaltungsamt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.