• Mo. Okt 3rd, 2022

SAIN – Sachsen-Anhalt im Netz

www.SAIN.de – Nachrichten aus Sachsen-Anhalt

Serie von Handtaschenrauben in Stendal geklärt – zwei Jugendliche ermittelt

Jan 31, 2022 ,

Durch die Kriminalpolizei des Polizeireviers Stendal konnte jüngst eine Diebstahls- und Raubserie aufgeklärt und zwei jugendliche Straftäter ermittelt werden.

Seit Mitte Januar kam es im Bereich des Wohngebietes „Stadtsee“ zu mehreren Diebstählen von Handtaschen. Immer wieder waren ältere Damen das Ziel der Straftäter.

Teilweise Unschuld heuchelnd oder einen günstigen Augenblick ausnutzend, wurden den Geschädigten die Handtaschen aus den Fahrradkörben oder den Ablagen an den Rollatoren gestohlen. Immer wieder konnten die Täter unerkannt flüchten.

Die Täter bedienten sich an den Geldbörsen der älteren Damen, entwendeten das Bargeld und in einigen Fällen die EC-Karte.

Die Taschen der Geschädigten wurden unmittelbar nach der Tat weggeworfen.

Aufgrund der Schocksituation der geschädigten Personen war die Personenbeschreibung nur sehr schwer zu ermitteln.

Am Freitag, 21. Januar, kam es zu einer weiteren Tat, wobei in diesem Fall eine 76-jährige Stendalerin Opfer war und sich bei der Tat Verletzungen zuzog. In diesem Fall blieb es nicht bei einem Diebstahl, sondern die Täter entrissen ihrem Opfer einen mitgeführten Beutel.

Durch eine intensive Fahndungsarbeit und umfangreiche Ermittlungen geriet ein 14-jähriger Stendaler in Tatverdacht.

Bereits am 24. Januar wurde dann auch der zweite Mittäter ermittelt, wobei es sich hier ebenfalls um einen 14-jährigen Stendaler handelt.

Beide Jugendliche legten ein Geständnis ab, alle acht Taten konnten somit geklärt werden.

In diesem Zusammenhang möchte die Kriminalpolizei darauf hinweisen, dass Handtaschen oder andere wertintensive Gegenstände nicht ungesichert in Fahrradkörbe gelegt werden sollten.

Gegen eine blitzartige Wegnahme sind diese Sachen in diesem Moment nicht gesichert. Durch die Schnelle der Tat ist das Opfer nahezu wehrlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.