November 29, 2021

SAIN – Sachsen-Anhalt im Netz

www.SAIN.de – Nachrichten aus Sachsen-Anhalt

5000 Euro oder 100 Tage Haft – Bundespolizei nimmt mehrfach gesuchten 28-Jährigen am Bahnhof Wittenberg fest

Am Dienstag, den 19. Oktober 2021 kontrollierten Bundespolizisten gegen 11:00 Uhr auf dem Hauptbahnhof Lutherstadt Wittenberg einen Mann, der gegen das Rauchverbot außerhalb gekennzeichneter Flächen verstoßen hatte. Die sich anschließende fahndungsmäßige Überprüfung seiner Personalien mit dem Datenbestand der Polizei ergab, dass der 28-Jährige gleich von mehreren Staatsanwaltschaften aufgrund verschiedener begangener Delikte gesucht wird. Darunter befand sich auch ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Cottbus vom 8. September 2021. Der Deutsche wurde im Juni 2019 vom Amtsgericht Bad Liebenwerda aufgrund von Betruges in vier Fällen zu einer Geldstrafe von 6000 Euro, beziehungsweise einer Ersatzfreiheitsstrafe von 120 Tagen verurteilt. Da der Mann bisher lediglich 1000 Euro des offenen Betrages beglichen hatte, sich dem Strafantritt zur Restersatzfreiheitsstrafe von 100 Tagen Haft, trotz ergangener Ladung, nicht gestellt hatte und unbekannten Aufenthaltes war, erging der Haftbefehl. Dieser wurde ihm vor Ort eröffnet. Da er die Möglichkeit der sofortigen Zahlung von 5000 EURO plus sonstige Kosten von 84 Euro aufgrund fehlender Mittel nicht wahrnehmen konnte, erfolgte die Festnahme des 28-Jährigen. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen auf der Dienststelle der Bundespolizei wurde der Gesuchte an die Justizvollzugsanstalt Halle übergeben.