• Di. Jun 28th, 2022

SAIN – Sachsen-Anhalt im Netz

www.SAIN.de – Nachrichten aus Sachsen-Anhalt

Minister Schulze: „Neue App reduziert Aufwand bei Agrarförderung für Landwirte und Ämter“

Mai 24, 2022

Das Ministerium für Wirtschaft, Tourismus, Landwirtschaft und Forsten in Sachsen-Anhalt vereinfacht für landwirtschaftliche Betriebe im Bundesland die Bearbeitung von Anträgen der flächen- oder tierbezogenen Agrarförderung. Mit der kostenlosen App LaFIS®-Geofoto, die seit heute verfügbar ist, können per Smartphone georeferenzierte Fotos landwirtschaftlicher Flächen aufgenommen werden, um angebaute Kulturen und landwirtschaftliche Tätigkeiten nachzuweisen. Diese Fotos können aus der App heraus direkt an das für die Antragsbearbeitung zuständige Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten (ALFF) gesendet werden.

„Die App macht es unseren Landwirtinnen und Landwirten einfacher, ihre Nachweispflicht bei der Agrarförderung zu erfüllen. Sie können Fotos an der Parzelle aufnehmen und jetzt direkt an das ALFF senden. Das sorgt dafür, dass die bisher üblichen Vor-Ort-Kontrollen in vielen Fällen nicht mehr nötig sind“, sagt Landwirtschaftsminister Sven Schulze. Dadurch könne der zeitliche Aufwand bei Antragsstellern und Ämtern reduziert werden.

Die Nutzung der App ist für Landwirtinnen und Landwirte in Sachsen-Anhalt freiwillig. Die Software steht zum Download im App-Store von Apple sowie im Google-Play-Store zur Verfügung.

Hintergrund:

LaFIS®-Geofoto nutzt Satellitenflächenüberwachung, um landwirtschaftliche Parzellen und deren Nutzung zu erkennen. Kann kein eindeutiges Ergebnis erzielt werden, erhalten die App-Nutzer einen Fotoauftrag, der dazu auffordert, Fotos von angebauten Kulturarten, landwirtschaftlicher Tätigkeit oder Mindesttätigkeit auf einer Grün- oder Brachfläche der entsprechenden Parzelle zu erstellen. Auch wenn noch kein Fotoauftrag vorliegt, können die Landwirtinnen und Landwirte Aufnahmen von ihren Parzellen erstellen und diese später einem möglichen Auftrag zuordnen. Die digital eingereichten Fotos werden anschließend von den zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der ALFF bewertet.

Für die Authentifizierung in der App nutzen die Antragsteller ihre bereits bestehenden Daten des Antragsprogramm-Profils Inet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.