Oktober 19, 2021

SAIN – Sachsen-Anhalt im Netz

www.SAIN.de – Nachrichten aus Sachsen-Anhalt

Mit Hilfe der Bundespolizei: Jugendlicher in Dessau-Roßlau erhält sein gestohlenes BMX-Rad zurück

Am Mittwoch, den 15. September 2021, gegen 13:20 Uhr meldete ein Mann telefonisch der Polizeiinspektion Dessau-Roßlau, dass er soeben einen Jugendlichen am Hauptbahnhof Dessau gesehen hatte, der das im August 2021 entwendete BMX-Rad seines Sohnes nutzte. Über Funk erhielt eine eingesetzte Streife der Bundespolizei am Hauptbahnhof Dessau diese Information und konnte anhand der Sach- und Personenbeschreibung am Haupteingang einen 19-jährigen Tatverdächtigen stellen.

Eine Sachfahndung im polizeilichen Fahndungssystem ergab keinen Treffer zu dem gestohlenen Fahrrad. Der Hinweisgeber und eigentlicher Eigentümer gab an, die Rahmennummer nicht gekannt zu haben, konnte aber anhand von Fotos glaubhaft nachweisen, dass es sich bei dem BMX-Rad um sein Eigentum handelte. Der vermeintliche Dieb deutscher Staatsangehörigkeit beteuerte, das Fahrrad von einem Freund ausgeliehen zu haben. Ein Anruf bei dem vermeintlichen Verleiher konnte den erfolgten Straftathergang noch nicht aufklären.

In Absprache mit den vor Ort eingetroffenen Beamten der Landespolizei erfolgte eine Rückgabe des entwendeten BMX-Rades an den Eigentümer, welcher den Kaufvertrag als weiteren Nachweis nachreichen wird. Wer das Rad tatsächlich im August 2021 entwendet hat, bleibt somit vorerst Bestandteil von Ermittlungen. Dem Verantwortlichen droht eine Strafanzeige wegen Diebstahls. Der 12-jährige Sohn des Hinweisgebers freute sich sehr, sein BMX-Rad wieder zu haben.